The Return Of The Gunslinger

Moin Leute!

 

 

Mein letzter Text ist nun schon fast sechs Monate her. Unfassbar, wenn ich meinen vorherigen Output bedenke. Aber keine Angst, ich habe in den letzten Monaten nicht auf der faulen Haut gelegen, sondern mich beruflich vollkommen verändert. Dieses alte Nordlicht hat es nun mitten in den Ruhrpott verschlagen und ich kann schon nicht mehr zählen, wie oft man auf mein „Moin“ mit einem „Aber es ist doch gar nicht mehr morgens!“ geantwortet hat.

Merke: Moin kommt von „Moien Dach“ und ist zu jeder Tageszeit eine vollkommen zulässige Begrüßung!

Wo war ich? Ach ja, diese viel zu lange brachliegende Seite. Die wird nun wieder in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen gefüttert werden und mir weiterhin den Weg zur Weltherrschaft ebnen. Oder euch Leser einfach nur ein paar vergnügliche Momente verschaffen, was mir ehrlich gesagt schon reichen würde. Ich werde dabei weiterhin keinem festen Konzept folgen und einfach das niederschreiben, worauf ich gerade Lust habe. Einen groben Rahmen bildet lediglich die nerdige Popkultur, über ernsthafte Themen können andere, viel klügere Leute bessere Texte verfassen. Was nicht heißt, dass ich politisch uninteressiert bin! Aber ich habe gelernt, dieses Fass im Internet einfach zuzulassen. An interessanten Diskussionen und Kritik (und Lob) bin ich aber absolut interessiert! Vielleicht nur eines noch: Sobald irgendwelche Kommentare in eine rassistische oder generell diskriminierende Richtung abdriften, habe ich keine Probleme den Bannhammer zu schwingen.

 

Und weil der gute Doctor ja viel damit zu tun hat, dass ich doch einige Abonnenten sammeln konnte, möchte ich ein paar Worte zu den neuen Folgen verlieren. Sie sind … okay. Jodie Whitaker finde ich bisher ganz gut, auch wenn ihr Akzent teilweise schwer zu verstehen ist. Die neuen Companions finde ich bisher etwas blass, aber immerhin nicht unsympathisch. Wirklich punkten kann die elfte Staffel aber auf der visuellen Seite. Gerade die Computereffekte sehen stellenweise wirklich erstaunlich gut aus und auch die neue TARDIS weiß zu gefallen. Leider leidet darunter ein wenig der liebgewonnene schrullige Charme der Serie, was auch für den Soundtrack gilt. Den fand ich bisher, abgesehen von der gelungenen neuen Variante des Themes, erschreckend nichtssagend und stellenweise sogar ein bisschen langweilig. Es sind bisher aber nur zwei Folgen gelaufen und erstes Urteil über das neue Team vor und hinter der Kamera werde ich erst zum Ende der Staffel fällen. Diesen Vertrauensbonus gewähre ich der Serie gerne und den hat sie leider derzeit auch nötig.

 

Als Abschluss meiner kleinen Rückmeldung möchte ich euch einen Ausblick auf die kommenden Themen geben, spontane Änderungen bleiben mir natürlich vorbehalten.

  • die Besondere Momente Reihe mit mindestens drei verschiedenen Themen
  • John Sinclair Teil 3
  • Soundtracks Teil 2
  • ein Rückblick auf die aktuelle Doctor Who Staffel, wenn sie abgeschlossen ist
  • „Halloween“ (2018) Review
  • Rückblick auf das Kinojahr 2018
  • Plattentipps
  • und natürlich: DIE ÜBERRASCHUNG!
burns box

© 20th Century Fox

Das neue Bild im Header ist übrigens das Ergebnis, wenn man knapp zwei Wochen krankgeschrieben wird.

Auf bald!

4 Gedanken zu “The Return Of The Gunslinger

  1. Welcome back !
    Hmich schon gefragt ob/wann wir mal wieder was von dir lesen werden. Mir ging es ähnlich wie dir. Neuer Job, neues Heim und viel zu wenig Zeit um regelmäßig Artikel zu schreiben … Freue mich schon auf die Fortsetzung der Kurzgeschichte und weitere Lebenszeichen !

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s