Blogger Recognition Award

Zwei Mal wurde ich nominiert, mein Dank geht raus zur Filmlichtung und einige hundert Kilometer in den Süden nach Österreich. Angeblich sollte man sich ganz dringend ihre Seiten ansehen, sonst droht schlechtes Wetter, schlechte Ergebnisse der Lieblingsmannschaft oder Ausfall des W-Lans! Keine Ahnung ob das stimmt, aber dieses Risiko gehe ich auf jeden Fall nicht ein. Ihr solltet das also ebenfalls nicht tun!

 

 

Die Regeln dieses Awards lauten übrigens:

1. Bedanke dich bei demjenigen, der dich nominiert hat und verlinke ihn. (erledigt)
2. Schreibe einen Beitrag, um deinen Award zu präsentieren. (bin dabei)
3. Erzähle kurz, wie du mit dem Bloggen angefangen hast.

Ehrlich gesagt habe ich das schon getan und zwar im Text zu meinem kürzlichen Jubiläum „Ein Jahr The Gunslinger“.

geralt drunk

Und was für eine wilde Party das war!

4. Gib zwei Ratschläge für neue Blogger.

Engt euch konzeptionell nicht zu sehr ein und haut die Texte nicht direkt raus, wenn ihr sie geschrieben habt. Ein paar Stunden oder eine ganze Nacht Abstand lassen einen diverse Form- oder Rechtschreibfehler direkt erkennen, nachdem man vorher stundenlang auf sie gestarrt hat ohne sie zu sehen.
5. Nominiere 15 andere Blogger für diesen Award.

Wunderbare Blogs, klickt euch durch! Sorry für die fehlenden Beschreibungen, es ist viel zu tun derzeit.

 

Karo

k4tze

Richard Bachman

ScreenQueen

ainu89

Joan Quade

filmlichter

Luziferian

Joseph

guardiansbuecherregal

DerStigler

rina.p

Frau Blücher

Staffmann

trex111
6. Kommentiere auf den nominierten Blogs, lass die jeweiligen Personen wissen, dass du sie nominiert hast, und verlinke deinen Beitrag zum Award. (kommt!)

8 Gedanken zu “Blogger Recognition Award

  1. Schön, das Du mitgemacht hast! 🙂

    Das mit dem liegenlassen und nochmal draufgucken ist für mich auch sehr wichtig. Nicht nur, weil sich nach ein paar Tagen die Sicht auf nen Film (oder wasauchimmer) verändert haben kann, sondern auch um die verdammten Rechtschreibfehler oder dämliche Wiederholungen zu finden. Am besten noch jemanden draufgucken lassen. Aber das ist meist eher utopisch. Ansonsten hat man hoffentlich nette Leute, die einen darauf hinweisen, dass es keinen Film namens „Arrvial“ gibt, auch wenn das in der Überschrift steht (theoretisches Beispiel und definitiv nix, was mir passiert wäre, ähem!).

    Liken

  2. Oh, habe gerade gesehen, dass ich in deiner Liste auch vorkommen. Vielen Dank dafür.
    Schließe mich dem Tipp an, besser nochmal drüber zu schlafen bevor ein Artikel online geht.
    Bei mir betrifft das aber vor allem Kommentare die ich am Handy verfasse. Autokorrektur ist mein Erzfeind 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe auch bei einigen vergessen, ihnen zu schreiben. Zumal ich glaube, dass das ohnehin nur eine weitere Art von „Blogspiel“ ist. 😉

      So gehts mir auch. Mir wurde kürzlich mein Handy geklaut und ich nutze derzeit das alte von meiner Tante. Also entweder hat sie winzige Finger oder ich gigantisch große. 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s